Digital Detox. Für mehr Fokus im Digitalen Alltag

Was tun in einer Welt, in der wir ständig von Medien und ihren Reizen umgeben sind? Hilft Entgiftung? Über Kontrolle, Spaziergänge und Achtsamkeit für eine gesunde Psychohygiene.

Inhalt

In einer Welt, in der wir ständig von Technologie abhängig sind, ist es wichtiger denn je, sich gelegentlich von digitalen Einflüssen zu befreien. So können wir unsere geistige und körperliche Gesundheit verbessern und eine ausgewogene Beziehung zu Technologie und Medien aufrecht erhalten.

Je mehr wir von digitalen Geräten abhängig sind, desto wichtiger wird das Konzept von Digital Detox. Dabei geht es um den bewussten Verzicht auf Technologie, um Körper und Geist zu erfrischen und zu stärken. Doch was macht eine erfolgreiche Entgiftung aus? 

Reizüberflutung

Durch den ständigen Konsum digitaler Medien kann es leicht passieren, dass wir gestresst und überlastet werden. Wenn wir uns keine Pausen von diesem Stress gönnen, hat das Folgen. Nicht nur unsere Gesundheit und Wohlbefinden leiden darunter. Auch unsere Leistungsfähigkeit und vor allem Kreativität werden beeinträchtigt. Da unser Gehirn ständig damit beschäftigt ist, neue Reize zu verarbeiten, bleibt keine Kapazität für Entspannung und Erholung.

Spazieren gehen

Es fällt dir schwer, das Smartphone aus der Hand zu legen, den Laptop zuzuklappen oder die Musik auszuschalten? Ein Spaziergang an der frischen Luft bietet die perfekte Gelegenheit dazu. Das fördert nicht nur körperliche Fitness, sondern auch Stressabbau und dein Wohlbefinden. Regelmäßige Auszeiten sind wichtig, um sich von den täglichen Anforderungen und Herausforderungen zu erholen und neue Energie zu tanken. Sonst kann unser Gehirn nicht richtig funktionieren und wir fühlen uns sowohl geistig als auch emotional unwohl.  Auch eine gute Nachtruhe oder einfach eine Pause von digitalen Geräten kann Wunder wirken und uns helfen, neue Energie zu tanken und uns auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Achtsamkeit

Achtsamkeit ist ein weiterer wichtiger Begriff, der eng mit digitaler Entgiftung verbunden ist. Das bedeutet, sich bewusst – achtsam – auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren und alle momentanen Sinneseindrücke wahrzunehmen, ohne sich von Gedanken an Vergangenheit oder Zukunft ablenken zu lassen. Auch Meditation und bewusstes Handeln sind dabei bedeutsam.

Achtsamkeit kann uns helfen, unsere Gedanken zu klären und uns von Stress und Überlastung zu befreien. Sie ermöglicht uns, uns auf die kleinen Dinge des Lebens zu konzentrieren und unsere Umgebung wahrzunehmen. Die Fähigkeit, sich ganz auf das Hier und Jetzt zu fokussieren, hilft uns, zu entspannen.

Routine

Ein ausgewogener Medienkonsum ist wichtig, um negative Auswirkungen von Technologie auf unsere geistige und körperliche Gesundheit zu vermeiden. Verbringe bewusst Zeit mit Aktivitäten wie Spazierengehen, Lesen oder Treffen mit Freunden und nimm dir regelmäßig Zeit für Ruhe und Entspannung. Mach digitale Entgiftung zu einem Teil deiner Routine, um ein gesundes Verhältnis zu Technologie und Medien aufrechtzuerhalten.

Die Technik ist ein guter Diener, aber ein schlechter Herr.

Digital Sozial? Teilen erlaubt!
LinkedIn
WhatsApp
Email
mehr entdecken
Karriere
7 Tipps für einen erfolgreichen Jobwechsel

Eine berufliche Veränderung kann beängstigend und überwältigend sein, aber die meisten Jobwechsler profitieren von einem Neuanfang. Wenn du dazu bereit bist, findest du hier einige Tipps für einen erfolgreichen Stellenwechsel. Diese Fehler solltest du vermeiden und so kannst du in einer neuen Position erfolgreich sein.

Mindset
Lust auf die Zukunft

Scheitern ist beängstigend und der Gedanke an Versagen hält uns oft davon ab, unsere Träume zu verfolgen. Aber was wäre, wenn wir uns erlauben könnten, groß zu träumen und uns eine Vision von unserer idealen Zukunft zu erschaffen? Wie können wir uns von der Angst vor dem Scheitern befreien und uns Schritt für Schritt auf diese Vision zubewegen?

Mindset
Hoffnung Morgen: Wie wäre es mit einer guten Zukunftsvision?

Wir vom VisionMagazin setzen einen Gegentrend zur Weltuntergangsstimmung. Wir wollen uns auf das Gute besinnen. Wir wollen die Zukunft gestalten. Doch wie können wir dem Negativismus etwas entgegensetzen und den Optimismus für morgen kultivieren? Lass heute mal Morgen besser machen.

Business
Wachstum im Internet – von der Kraft der Exponentialfunktion

Alles in der Natur wächst abhängig von bestimmten Bedingungen. Doch was ist das Geheimnis des digitalen Wachstums? Erfahre, wie du dich auf das Wesentliche konzentrieren und kontinuierlich wachsen kannst. Lass dich von der Natur inspirieren und entdecke, wie du wie ein Bambus im Internet wachsen kannst. Bereit für die digitale Transformation?

Kommunikation
Reflexionsfähigkeit – ein wesentliches Führungstool

Reflexionsfähigkeit ist unverzichtbar, wenn es um Führung geht. Doch warum ist es so wichtig, unser Verhalten, unsere Motive und Emotionen zu reflektieren? Wie können wir durch Selbstreflexion eine positive Arbeitskultur schaffen? Entdecke die Bedeutung der Reflexion und erfahre, wie sie zu einer besseren Führung und Zusammenarbeit führen kann.

Print #01 – Mehrwert Schönheit

Wir präsentieren unsere erste Print! Das Titelthema lautet „Mehrwert: Schönheit“. In diesem Magazin beleuchten wir den Wert der Schönheit im Business.

Sicher dir jetzt deine Ausgabe!

Bühne frei für deinen Artikel

Wir entwickeln, betreiben und vermarkten redaktionelle Medienangebote. Wenn du etwas zu erzählen hast, helfen wir dir gerne, deine Geschichte zu veröffentlichen. Schau dir jetzt unsere Medienkooperation inkl. redaktionellem Support an!

True Personal Better Branding​

Personal Branding geht von innen nach außen. Entfalte deine Persönlichkeit um deine Marke strahlen zu lassen. Ein praktisches Buch für alle, die sich mit dem Thema Personal Branding auseinandersetzen wollen.

Vision Newsletter?

Jap! Bei uns als WhatsApp-Kanal

Bleib auf dem neusten Stand mit dem Vision WhatsApp Kanal. Du bleibst anonym und bekommst frische Inspiration statt Spam!

Folge uns &
bleibe auf dem Laufenden!

Wir entwickeln, betreiben und vermarkten redaktionelle Medienangebote.

Schau dir jetzt unsere Medienkooperation inkl. redaktionellem Support an!

Bist du noch da?

Wir machen mal das Licht aus!

Hättest du das gedacht? Der größte Anteil des Stromverbrauchs in einem deutschen Haushalt wird von Computer, Fernseher und Co. verursacht. Laut BDEW sind es durchschnittlich rund 28 Prozent des gesamten Stromverbrauchs.

QUELLE: BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

 

VisionMagazin