The Brand Gap. Design ohne Strategie ist nutzlos

Branding ist ein zentraler Bestandteil jedes erfolgreichen Unternehmens. Doch leider schaffen Marken es selten, ihre Vision auch kohärent umzusetzen.

Inhalt

Branding ist ein zentraler Bestandteil jedes erfolgreichen Unternehmens. Im Branding schafft man als Marke eine einzigartige Identität, die sich von der Konkurrenz abhebt und eine starke Verbindung zu den Kunden herstellt. Aber wie wird eine erfolgreiche Marke aufgebaut? Marty Neumeier, Autor von „The Brand Gap“, bietet Antworten auf diese Frage. In seinem Buch erklärt er, dass die Vision Vision einer Marke und deren tatsächliche Umsetzung oft nicht dasselbe sind – erfolgreiches Branding zielt darauf ab, diese Lücke zu schließen. In diesem Artikel werden wir die wichtigsten Themen aus „The Brand Gap“ zusammenfassen und zeigen, wie du deine Marke auf das nächste Level bringen kannst.

Was ist Branding?

Branding ist ein zentrales Konzept in der Welt des Marketings und bezieht sich auf den Prozess der Schaffung, Entwicklung und Verwaltung einer Marke. Eine Marke ist viel mehr als nur ein Logo oder ein Slogan – sie ist die Gesamtheit aller Eindrücke, die ein Kunde mit einem Unternehmen oder einer Produktlinie verbindet. Eine erfolgreiche Marke schafft eine einzigartige Identität, die sich von der Konkurrenz abhebt und die mit ihren Kunden stark verbunden ist.

Branding umfasst alle Aspekte des Marketings, einschließlich der Produktgestaltung, der Verpackung, der Werbung, der Preisgestaltung, des Vertriebskanals und der Kundenservice-Erfahrung. Jeder dieser Bereiche muss konsistent sein und die Markenidentität stärken, um ein kohärentes Markenerlebnis zu schaffen.

Erfolgreiches Branding ist ein fortlaufender Prozess, der ständig überprüft und verbessert werden muss. So bleibt die Marke relevant und wettbewerbsfähig. Branding ist nicht nur eine Marketingstrategie, sondern auch ein wichtiger Treiber des Geschäftserfolgs. Eine starke Marke gewinnt das Vertrauen und die Loyalität der Kunden, unterstützt den Preis ihres Produktes und reduziert das Risiko einer fehlschlagenden Produkteinführung.

Die Schließung der Lücke

Marty Neumeier, Autor von „The Brand Gap“, sieht eine Lücke zwischen der Vision einer Marke und deren tatsächlichem Auftritt. Diese Lücke entsteht, wenn die Markenidentität nicht konsequent und kohärent umgesetzt wird. Ein Unternehmen kann eine starke Markenvision haben, aber wenn die Verpackung, die Werbung und der Kundenservice inkonsistent sind, führt das zu einer schwachen Markenwahrnehmung.

Die „Schließung der Lücke“ ist das Sicherstellen davon, dass alle Aspekte des Marketings und der Kundenerfahrung konsistent mit der Markenidentität sind. Dies wird erreicht, indem man eine klare Positionierung der Marke definiert, eine starke Markenbotschaft entwickelt. Dann muss sichergestellt werden, dass alle Kommunikationsmaßnahmen konsistent mit dieser Botschaft sind.

Eine erfolgreiche Schließung der Lücke bedeutet auch, das Markenversprechen wirklich einzuhalten wird. Das Unternehmen muss eine einzigartige und wertvolle Kundenerfahrung bieten, die mit dem Markenversprechen übereinstimmt.

Außerdem ist es wichtig, ein tiefes Verständnis für die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse zu entwickeln. Eine Marke sollte auch die Konkurrenz genau analysieren und sicherstellen, dass sie eine einzigartige Markenpositionierung hat, die sich von anderen abhebt.

Kommunikation im Branding

Effektive Kommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil erfolgreichen Brandings. Das Markenbild muss nach außen vermittelt sowie Vertrauen und Loyalität der Kunden gewonnen werden. Eine erfolgreiche Markenkommunikation muss konsistent, authentisch und zielgerichtet sein.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist auch die Wahl der richtigen Kanäle und Medien. Die Kommunikation muss auf die Zielgruppe, ihre Bedürfnisse und Interessen abgestimmt sein. Außerdem muss die richtige Sprache und Tonalität gewählt werden, um eine emotionale Verbindung mit den Kunden herzustellen.

Konsequente Markenkommunikation trägt dazu bei, die Markenbekanntheit zu steigern und das Markenbild zu stärken. Das wird durch Werbung, soziale Medien, E-Mail-Marketing und andere Kommunikationskanäle erreicht.

Markenstrategie

Eine starke Markenstrategie ist unerlässlich für das erfolgreiche Branding eines Unternehmens. Die Markenstrategie definiert, wie das Unternehmen seine Marke positionieren und die Markenidentität entwickeln möchte. Außerdem enthält sie die Ziele und Maßnahmen, die das Unternehmen ergreifen muss, um diese Vision zu erreichen.

Es bleibt ein Prozess

Kontinuierliche Verbesserung ist ebenfalls wichtig, um erfolgreiches Branding aufrechtzuerhalten. Das bedeutet, dass das Unternehmen ständig Feedback von Kunden, Märkten und anderen relevanten Quellen sammelt und analysiert, um seine Markenstrategie und Kommunikation zu verbessern.

„The Brand Gap“ von Marty Neumeier

Buchtipp: „The Brand Gap“ ist ein umfassender Leitfaden für alle, die sich mit dem Thema Branding befassen möchten. Es gibt eine klare Definition von Branding und bietet Ansätze, um die Lücke zwischen Markenstrategie und Markenausführung zu schließen. Außerdem beschreibt der Autor, wie effektive Kommunikation und kontinuierliche Verbesserung einer Marke langfristig zum Erfolg führen.

Das Buch ist einfach zu lesen und verständlich geschrieben, aber trotzdem tiefgehend und informativ. Es bietet praktisch umsetzbare Tipps, die für Unternehmen jeder Größe und Branche relevant sind. Ein ausgezeichnetes Buch für alle, die ihre Marke voranbringen wollen!

Digital Sozial? Teilen erlaubt!
LinkedIn
WhatsApp
Email
mehr entdecken
Mindset
JOMO: the joy of missing out

FOMO – „the fear of missing out“ – ist für niemanden von uns ein Fremdwort. Aber was wäre, wenn man diese Angst hinter sich lassen und sogar Freude daran finden könnte, Dinge zu verpassen? Eine Einladung, den Moment zu genießen.

Kreativität
Was macht Musik schön?

Musik erklingt um uns herum, dringt in unsere Ohren und gehört fast so zu unserem Alltag wie die Luft zum Atmen. Doch obwohl wir ihre ständige Anwesenheit gewohnt sind, lassen uns manche Musikstücke nicht unberührt. Sie rütteln auf, beruhigen, trösten, erfreuen, rühren uns zu Tränen. Doch was ist das Schöne dieser Melodien?

Philosophie
Existiert Schönheit? Von der Metaphysik der Schönheit

Die Frage, ob Schönheit existiert, wird oft mit dem Zitat „Schönheit liegt im Auge des Betrachters“ relativiert. Doch was passiert, wenn wir Schönheit unter einem solchen subjektiven Aspekt betrachten? Existiert Schönheit dann überhaupt? In diesem Artikel betrachtet Dr. Patrick May die Metaphysik der Schönheit.

Mindset
Hoffnung Morgen: Wie wäre es mit einer guten Zukunftsvision?

Wir vom VisionMagazin setzen einen Gegentrend zur Weltuntergangsstimmung. Wir wollen uns auf das Gute besinnen. Wir wollen die Zukunft gestalten. Doch wie können wir dem Negativismus etwas entgegensetzen und den Optimismus für morgen kultivieren? Lass heute mal Morgen besser machen.

Print #01 – Mehrwert Schönheit

Wir präsentieren unsere erste Print! Das Titelthema lautet „Mehrwert: Schönheit“. In diesem Magazin beleuchten wir den Wert der Schönheit im Business.

Sicher dir jetzt deine Ausgabe!

Bühne frei für deinen Artikel

Wir entwickeln, betreiben und vermarkten redaktionelle Medienangebote. Wenn du etwas zu erzählen hast, helfen wir dir gerne, deine Geschichte zu veröffentlichen. Schau dir jetzt unsere Medienkooperation inkl. redaktionellem Support an!

True Personal Better Branding​

Personal Branding geht von innen nach außen. Entfalte deine Persönlichkeit um deine Marke strahlen zu lassen. Ein praktisches Buch für alle, die sich mit dem Thema Personal Branding auseinandersetzen wollen.

Vision Newsletter?

Jap! Bei uns als WhatsApp-Kanal

Bleib auf dem neusten Stand mit dem Vision WhatsApp Kanal. Du bleibst anonym und bekommst frische Inspiration statt Spam!

Folge uns &
bleibe auf dem Laufenden!

Wir entwickeln, betreiben und vermarkten redaktionelle Medienangebote.

Schau dir jetzt unsere Medienkooperation inkl. redaktionellem Support an!

Bist du noch da?

Wir machen mal das Licht aus!

Hättest du das gedacht? Der größte Anteil des Stromverbrauchs in einem deutschen Haushalt wird von Computer, Fernseher und Co. verursacht. Laut BDEW sind es durchschnittlich rund 28 Prozent des gesamten Stromverbrauchs.

QUELLE: BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

 

VisionMagazin