Ismet Koyun

CEO KOBIL
Vision:
Mit der Super-App Deutschlands Stadtleben digitalisieren.

Inhalt

Mit seiner OneApp4All™ will Ismet Koyun ganz Deutschland digitalisieren. Die Super-App revolutioniert bereits jetzt das Leben in Städten. Könnte dies der Schlüssel zur digitalen Zukunft Deutschlands sein?

Länder wie Estland, Dänemark oder die Türkei haben uns digital längst abgehängt. Bleibt Deutschland zu digitalisieren eine Utopie? Nein, sagt Ismet Koyun aus Worms. Als einer der erfolgreichsten Unternehmer Deutschlands ist er Pionier für digitale Identität und Sicherheit sowie Vorreiter bei der Digitalisierung von Städten. Seine Vision:

Ich plane die digitale Revolution. Mit unserer Super-App möchte ich Deutschlands Stadtleben innerhalb eines Jahres digitalisieren.

Während die Welt auf Elon Musks Super-App wartet, hat Ismet Koyun die Idee bereits umgesetzt. Seine OneApp4All™ ist in Istanbul seit 2021 erfolgreich im Einsatz – mit über 5 Millionen Nutzern. Im Sommer 2024 kommt sie als erste deutsche Stadt nach Worms.

Ismet Koyuns Innovation ist einzigartig: eine App für alles – made in Germany. OneApp4All™ digitalisiert das gesamte Leben einer Stadt: Chat-Plattform, Stadtverwaltung, Online-Shopping, Gastronomie, Babysitter, Zahlungsdienstleistungen und vieles mehr. Im Fokus steht die höchste Sicherheit der Benutzer. Mit KOBIL-Technologie baut die Stadt ihr eigenes digitales Ökosystem auf. Jede Verwaltung, jede Einrichtung und jedes Unternehmen kann seine Services ohne eigene IT-Expertise über die Super-App anbieten. Das eröffnet unzählige Geschäftsmöglichkeiten.

Ismet Koyun ist der Überzeugung: Istanbul und Worms sind erst der Anfang. Mit seiner All-in-One-App will er ganz Deutschland digitalisieren. Wie der Visionär dieses Ziel erreichen möchte, verrät er uns im Interview.

Interview

Redaktionsteam
Ganz Deutschland innerhalb eines Jahres digitalisieren zu wollen, ist ein ehrgeiziges Ziel. Wie kam es zu dieser Vision?

Ismet Koyun
Ich bin fest davon überzeugt, dass wir die Chancen der Technologie nutzen müssen, um unser tägliches Leben zu erleichtern. Digitalisierung erleichtert fast alles. Und die technologischen Voraussetzungen, um Deutschland zu digitalisieren, sind längst vorhanden.

Ein Blick auf mein Heimatland, die Türkei, zeigt, was möglich ist. Unsere All-in-One-App und auch flächendeckendes E-Government sind dort mittlerweile etabliert. Das ginge in Deutschland auch. Unsere Herausforderungen liegen im Mangel an Innovationsfreude, Initiative und in den strengen Sicherheitsanforderungen. Wenn man in etwas erfolgreich sein will, muss man ehrgeizig und mutig sein.

Deutschland zu digitalisieren, ist keine Utopie. Ich habe die Technologie sowie die erforderlichen Sicherheits- und Identitätslösungen, um Deutschland digital zu transformieren. Wenn alle – von der Politik über die Stadtverwaltungen bis zu Unternehmen und Bürgern – an einem Strang ziehen, können wir das schaffen. Dafür setze ich mich ein – für eine digitale Revolution.

Wir müssen die Chancen der Technologie nutzen, um unser tägliches Leben zu erleichtern.

Ihre OneApp4All™ spielt dabei eine wichtige Rolle. Wie funktioniert diese App und welche Vorteile bietet sie im alltäglichen Leben?

Unsere App bietet alles in Einem und ist die Basis für die deutschland- und weltweite Digitalisierung. Die OneApp4All™ bündelt das gesamte digitale Leben einer Stadt, egal ob Millionenmetropole oder Kleinstadt. Für die Bürger bedeutet das vor allem eins: bequeme Services und Zeitersparnis. Kein Papierkram, keine Wartezeiten, keine langen Wege. Alle digitalen Angebote sind nur einen Klick entfernt – vom Sofa, aus dem Auto oder im Zug. Eben überall dort, wo eine Internetverbindung besteht.

Nach einer einmaligen Authentifizierung stehen den Nutzern sichere und verifizierte Services inklusive Zahlungsfunktionen zur Verfügung. Alles funktioniert, ohne die App verlassen zu müssen. Die Bezahlvorgänge sind sicher und die Kommunikation ist verschlüsselt. Hacker haben keine Chance, an Daten zu gelangen. Jedes Nutzerprofil hat eine verifizierte, digitale Identität, sodass Fakeprofile vollständig ausgeschlossen werden können.

Unsere App „Istanbul Senin“ („dein Istanbul“) ist Vorzeigemodell und Inspiration für andere Städte weltweit. Was wir dort gemacht haben, ist einzigartig. Jede öffentliche Einrichtung, jedes Unternehmen, jede Bank oder Versicherung kann ihr Angebot über Mini-Apps einbinden. Diese lassen sich zu minimalen Kosten innerhalb weniger Tage ändern oder neu schreiben. Man hat damit alles, was man benötigt, an einem Ort. Ich finde: Das muss in ganz Deutschland Standard werden.

Welche Schritte gehen Sie konkret, um das zu erreichen?

Diesen Sommer geht es in Deutschland los – in Worms. Die All-in-One-App „KOBIL myCity Worms“ befindet sich dort gerade in der Implementierungsphase und wird im Juli live gehen. Dieses Pilotprojekt markiert eine bahnbrechende Innovation für Deutschland. Die Services sind analog zu Istanbul. Die Adresse ändern, den Hund anmelden, Essen bestellen, Konzerttickets buchen, Arzttermine vereinbaren oder Restaurants reservieren – das alles und noch viel mehr ist über die App möglich.

Zugleich trägt sie zur Belebung der lokalen und regionalen Wirtschaft bei. Jedes Unternehmen, egal wie groß oder klein, kann mitmachen und profitieren. Das ist ein ganz neues Geschäftsmodell. Wer teilnimmt, kann sein Geschäft ausbauen und mehr Leute ansprechen. Außerdem ist es uns wichtig, auch die Start-up-Szene zu fördern. Start-ups erhalten kostenlosen Zugang zu unserer Technologie. Über die App können sie innovative Anwendungen schreiben und diese zu minimalen Marketing-Kosten einem breiten Publikum zugänglich machen.

Nach dem Start in Worms werden sukzessiv weitere Städte und Regionen folgen. Mein Ziel ist es, im ersten Schritt mindestens 500 von 2.000 deutschen Städten zu gewinnen. Dazu stehe ich im regen Austausch mit den Verantwortlichen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene.

Das Pilotprojekt in Worms markiert eine bahnbrechende Innovation für Deutschland.

Sicherheit und Datenschutz sind hierzulande ein großes Thema. Wie schützen Sie Ihre User und deren Daten?

Bei uns steht Datensicherheit im Mittelpunkt. Das ist unsere Kernkompetenz. Im Gegensatz zu asiatischen Angeboten wie WeChat erfüllt unsere OneApp4All™ die höchsten Sicherheits- und Datenschutzstandards – alle Regularien, die in Deutschland und Europa gelten. Die Super-App ist vollständig DSGVO-konform und erfüllt alle OZG 2.0-Anforderungen. Innerhalb der App lassen sich digitale Verträge abschließen, die den gesetzlichen Vorgaben vollständig entsprechen. Dies bietet unseren Nutzern ein Höchstmaß an Sicherheit und Verbindlichkeit für alle Transaktionen, die über die Plattform getätigt werden.

Sollte es zu Unstimmigkeiten kommen, beispielsweise beim Kauf einer mangelhaften Ware, ermöglicht unsere Plattform es, den Verkäufer zur Verantwortung zu ziehen. Ein entscheidender Punkt ist, dass wir keine Nutzerdaten wie persönliche Vorlieben, finanzielle Informationen oder Aufenthaltsorte der Nutzer sammeln. Der Schutz der Privatsphäre und die Sicherheit aller Anwender sind unsere Priorität.

Das klingt nach der perfekten All-in-One-App. Warum haben Apple, Meta oder Elon Musk noch nicht geschafft, was Sie bereits seit drei Jahren aus Worms in die Welt tragen?

Sie alle – Meta, Apple und Musk – haben visionäre Gedanken und große Ideen. Aber auch lange Entscheidungswege und enorme Hürden, um in Europa datenschutzrechtlich Fuß zu fassen. Zudem stoßen sie an ihre Grenzen bei der geforderten Bandbreite an Diensten. Unsere OneApp4All™ unterscheidet sich grundlegend von den ganz großen Konzernen: Sie ist aus Deutschland getrieben. Sie ist das Ergebnis fast 40 Jahre langer Erfahrung im Bereich Sicherheit und Identitätsmanagement sowie zehn Jahren Entwicklungszeit.

Die Hälfte unseres 500-köpfigen Teams arbeitet in der Entwicklung. Die App erfüllt, ja übertrifft die strengen Datenschutzbestimmungen der EU und die Regularien für Finanztransaktionen. Wir haben eine Plattform geschaffen, die eine fast unendliche Vielfalt an Services bietet. Sie ist weltweit erprobt. Unsere Technologie wurde bereits vom Siedlungsprojekt NEOM in Saudi-Arabien sowie von mehreren Banken mit Millionen Usern genutzt – darunter auch die Schweizer Migrosbank. Später kam die App nach Istanbul und bald wird sie in Deutschland Premiere feiern. Mit der OneApp4All™ werden wir auf der ganzen Welt neue Standards setzen. Jeder soll sie haben!

Sie sind einer der innovativsten und erfolgreichsten Unternehmer in Deutschland. Was treibt Sie an, solch große Visionen anzugehen?

Ich arbeite gerne und viel, bin anpassungsfähig und offen für Veränderungen. Ich begegne Menschen grundsätzlich immer mit Sympathie und Neugierde. Ich denke auch, dass Geld bei dem, was man macht, nicht im Vordergrund stehen sollte, sondern die Freude daran. Das treibt mich bis heute an und ist die Basis für Innovationen und Visionen.

Bei allen Visionen sollte die Freude an dem, was man tut, im Vordergrund stehen.

Die All-in-One-App und damit Deutschland zu digitalisieren ist nicht Ihre erste Vision. Verraten Sie uns weitere Visionen, wie sie entstehen und wie sie Wirklichkeit werden?

Schon als Student hatte ich die Vision, mit Technologie die Welt zu verbessern. Die verfolge ich seither konsequent. Das hat mich zum Erfolg geführt – von der Firmengründung im Studentenwohnheim vor fast 40 Jahren bis heute. Für Visionen braucht es vor allem die Leidenschaft für ein Thema und gute Ideen, die den Menschen etwas nutzen.

Ob eine Vision Wirklichkeit wird, kann ich nicht vorhersagen. Ich habe durchaus schon Rückschläge erlebt. Aber was ich kann, ist an mich glauben und das, was ich mache, mit Überzeugung und Begeisterung umsetzen. Ich frage mich jeden Tag: Was kann ich besser machen? Im Vordergrund steht immer der Grundsatz: Groß denken und das tun, was ich richtig gut kann.

Und auch wenn jemand eine Vision belächelt – nicht beirren lassen, das Produkt als erster verkaufen und zeigen, dass es funktioniert. Dann springt der Rest mit auf. Und das nötige Quäntchen Glück gehört natürlich auch dazu. So werden Visionen Wirklichkeit.

Was uns zur letzten Frage führt – haben Sie schon eine nächste Vision?

Aber natürlich. Nicht nur eine, sondern viele! Aber die bleiben vorerst mein Geheimnis. Wir brauchen ja noch Stoff für das nächste Gespräch.

Vielen Dank für das Interview!

Das Interview führte
Digital Sozial? Teilen erlaubt!
LinkedIn
Facebook
WhatsApp
Email
mehr entdecken
Philosophie
Antifragil – vom Wachstum der Krise

In der heutigen Welt sind wir ständig auf der Suche nach Stabilität. Was aber, wenn wir uns irren? Was, wenn Kontrolle das Gegenteil von dem bewirkt, was wir wollen? Dr. Patrick May beschreibt mit dem Begriff „Antifragil“ eine neue Sichtweise: Eine Welt, die von Unordnung profitiert und dadurch besser wird. Kann uns ein neues Denken helfen, die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern?

Philosophie
Wider Willen – zwischen Gott und Mensch

Wer will hier eigentlich was? Über die Bibel und ihre Geschichten schreiben? Unsere moderne Kultur kennt dafür wenig Platz. Ich mache es trotzdem. Mein Wille?

Psychologie
Stark reagieren, wenn du getriggert wirst

Es ist unvermeidlich, dass du irgendwann getriggert wirst. Manche Menschen triggern dich, ohne es überhaupt zu beabsichtigten. Was du tun kannst und wie du deine Emotionen in Stärke verwandelst, erfährst du in diesem Artikel.

Business
Der WhatsApp-Kanal – Die Chance für den besseren Newsletter?

WhatsApp-Kanäle – Eine Chance der Unternehmenskommunikation. Die neue Funktion von WhatsApp bietet mehr Nähe denn je. Unternehmen können Kunden und Follower direkt erreichen und gelangen direkt zwischen die persönlichen Nachrichten auf dem Smartphone. Ist das der Newsletter der Zukunft? Finde heraus, was so ein WhatsApp-Kanal kann und entdecke die Chancen für deine Marke!

Print #01 – Mehrwert Schönheit

Wir präsentieren unsere erste Print! Das Titelthema lautet „Mehrwert: Schönheit“. In diesem Magazin beleuchten wir den Wert der Schönheit im Business.

Sicher dir jetzt deine Ausgabe!

Bühne frei für deinen Artikel

Wir entwickeln, betreiben und vermarkten redaktionelle Medienangebote. Wenn du etwas zu erzählen hast, helfen wir dir gerne, deine Geschichte zu veröffentlichen. Schau dir jetzt unsere Medienkooperation inkl. redaktionellem Support an!

True Personal Better Branding​

Personal Branding geht von innen nach außen. Entfalte deine Persönlichkeit um deine Marke strahlen zu lassen. Ein praktisches Buch für alle, die sich mit dem Thema Personal Branding auseinandersetzen wollen.

Vision Newsletter?

Jap! Bei uns als WhatsApp-Kanal

Bleib auf dem neusten Stand mit dem Vision WhatsApp Kanal. Du bleibst anonym und bekommst frische Inspiration statt Spam!

Folge uns &
bleibe auf dem Laufenden!

Wir entwickeln, betreiben und vermarkten redaktionelle Medienangebote.

Schau dir jetzt unsere Medienkooperation inkl. redaktionellem Support an!

Bist du noch da?

Wir machen mal das Licht aus!

Hättest du das gedacht? Der größte Anteil des Stromverbrauchs in einem deutschen Haushalt wird von Computer, Fernseher und Co. verursacht. Laut BDEW sind es durchschnittlich rund 28 Prozent des gesamten Stromverbrauchs.

QUELLE: BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

 

VisionMagazin